Bundesparteitag: Münchnerin in den Rat der ALDE Partei gewählt.

Berlin – Der Bundesparteitag der FDP am 12. und 13. Mai stand neben den Auftakt zu den Landtagswahlen in Bayern und Hessen bereits ganz im Zeichen der bevorstehenden Europawahl von 2019. Neben intensiver Antragsberatung und Beschluss eines Leitantrags des Bundesvorstands zur deutsch-französischen Zusammenarbeit auf europäischer Ebene und der mitreißenden Rede Christian Lindners zu Europa, wählten die Bundesdelegierten auch die Entsandten und deren Stellvertreter der FDP für den Rat der ALDE Partei (ALDE Council) – dem obersten Parteigremium der europäischen Liberalen. Diese Neuwahl war notwendig geworden, weil die FDP nach dem Wiedereinzug in den Bundestag ihre Vertreter aufstocken konnte. In Zukunft entsenden die Freien Demokraten 12 Vertreter, die mit 98 Stellvertreter ergänzt werden.

Für Bayern wurde die langjährige Delegierte, Marina Schuster aus Mittelfranken, in ihrem Amt bestätig. Als Stellvertreter wählten die Delegierten des BPT erneut Michael Dassler (ebenfalls Mittelfranken) und zusätzlich Cécile Prinzbach, Vorsitzende des Kreisverbands München-Ost und Mitglied des Bundes- und Landesfachausschuss für Außen-, Europa- und Internationale Politik. Die engagierte Europapolitikerin erzielte nach Konstante Kuhle, Michael Theurer und Christopher Gohl mit Platz vier der gewählten Stellvertreter ein hervorragendes Ergebnis. „Marina Schuster ist eine hervorragende und erfahrene Vertreterin für die FDP im ALDE Council“ so Cécile Prinzbach, „Ich freue mich sehr, nun Teil des Teams der FDP in der ALDE zu sein und unsere Delegation bei der Arbeit unterstützen zu können“. – FR


Neueste Nachrichten