WER SAGT EIGENTLICH, DASS NUR CSU-POLITIKER DIREKTMANDATE HOLEN DÜRFEN?


Denkverbote überwinden

Freiheit im Denken und Verantwortung im Handeln gehören zusammen.
Wir Freie Demokraten bewerben uns nicht als Eure Erziehungsberechtigten, sondern als Eure Problemlöser.

Wäre es nicht endlich mal an der Zeit, Denkverbote zu überwinden?
Wäre es nicht endlich mal an der Zeit, einen liberalen Bundestagskandidaten aus München nach Berlin zu schicken?
Wäre es nicht endlich mal an der Zeit, eine starke Stimme der Vernunft in Berlin zu hören?

Bei der kommenden Bundestagswahl geht es um mehr als nur um die Wahl einer neuen Regierung. Es geht um eine Richtungsentscheidung für unser Land – für Deutschland.
Wollen wir weiter Stillstand und dass es den meisten von uns nur „gut“ geht oder haben wir nicht viel mehr den Anspruch, dass es allen „besser“ geht?
Wollen wir nicht viel mehr einen Aufbruch wagen in ein neues Zeitalter der Digitalisierung?
Brauchen wir nicht viel bessere Lösungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf?
Leben wir nicht in einer Zeit, in der Selbstverantwortung eine bedeutendere Rolle spielen sollte?

Machen Sie mit bei dem Projekt FREIHEIT und gestalten Sie Ihre Zukunft – eine andere haben Sie nicht. Ich bin gern mit dabei.
www.fdp.de/DenkenWirNeu

Ja, wir Freie Demokraten finden viele Punkte aus dem Programm anderer Parteien gut. Manche sogar sehr gut. Weil sie ursprünglich von uns sind. Ideen wie ein modernes Einwanderungsgesetz oder die Digitalisierung der Schulen zum Beispiel. Wir glauben, dass diese Kernthemen nicht mit dem gebotenen Tempo vorangetrieben werden. Irgendwie gibt es dann doch immer eine andere Sache, die jetzt erst mal Vorrang hat. Machen wir später. Jetzt nicht. Vielleicht nächstes Jahr. Die Geduld wird zur Schlachtbank jeder Idee. Denken wir neu. Lernen wir wieder die Ungeduld schätzen. Wir Freie Demokraten lassen die Zukunftsthemen nicht unter „Wollen wir ja auch machen“ laufen, sondern unter „Müssen wir unbedingt machen“. Und das mit aller gebotenen Ungeduld.

Deshalb bei der Briefwahl oder am Sonntag, 24. September BEIDE STIMMEN für die FDP.


Neueste Nachrichten